15.08.2017

Vortrag von Rainer Stadler am Montag, 28.08. um 19.30 Uhr im Bocksaal in Leutkirch:

Der Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partei, ÖDP,
lädt im Rahmen des Bundestagswahlkampfes herzlich ein zum

Vortrag von Rainer Stadler!

"Die Familienpolitik in Deutschland rühmt sich, das Leben familienfreundlicher zu gestalten. Aber, ist es nicht so, dass die Familie wirtschaftsfreundlicher gemacht wird, statt die  Wirtschaft familienfreundlicher?" - Rainer Stadler analysiert die deutsche Familienpolitik und wirft grundlegende Fragen zu Kinderbetreuung, Erziehung und Pflege auf.

Rainer Stadler deckt in seinem Buch „Vater, Mutter, Staat – Das Märchen von der  Ganztagsbetreuung“ die wahren Hintergründe der Betreuungskampagne auf. Kitas und  Ganztagesschulen werden nicht geschaffen, um die Bedürfnisse von Familien zu erfüllen,  sondern damit mehr Eltern erwerbstätig sind. Davon profitieren lediglich der Staat und die  Wirtschaft, doch das Kindeswohl spielt dabei keine Rolle. Eindrucksvoll beschreibt der SZ- Journalist, wie Eltern vom Staat unter Druck gesetzt werden, ihre Kinder so früh wie  möglich abzugeben. Seine These lautet: Unsere Familienpolitik geht auf Kosen der Kinder und zerstört die Familien.

Zum Autor:

Rainer Stadler, geboren 1967, studierte Informatik und absolvierte die Journalistenschule in München. Er arbeitete als freier Journalist und Auslandskorrespondent (Los Angeles) und schrieb u.a. für die Süddeutsche Zeitung, den Focus und den Spiegel. Seit 2001 ist er Redakteur beim SZ-Magazin. Rainer Stadler ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Im Anschluss an seinen Vortrag besteht die Gelegenheit, mit ihm und unserem Direktkandidaten Thomas Bergmann aus Bad Waldsee ins Gespräch zu kommen.

Wahlunterlagen sind eingereicht

Am heutigen Donnerstag Nachmittag wurden die Wahlunterlagen
durch den 1. Vorsitzenden und Direktkandidaten Thomas Bergmann
im Landratsamt Ravensburg fristgerecht eingereicht und nach
einer ersten Durchsicht ohne Beanstandungen angenommen.
Mit über 230 Unterstützungsunterschriften gibt es gutes Polster,
denn 200 Unterschriften waren gefordert.
Damit ist eine weitere Hürde genommen und der Kreisvorstand
ist optimistisch, dass der Name Thomas Bergmann auf dem
amtlichen Wahlzettel auftauchen wird.
Bergmann, der auf der Landesliste einen fünften Platz belegt,
freut sich, dass seine Kandidatur von zahlreichen Mitgliedern
des Kreisvorstandes aktiv unterstützt wird und die Planungen für
den Wahlkampf vorankommen. Der vielseitig engagierte Lehrer aus
Bad Waldsee sieht den persönlichen Schwerpunkt in der
Familienpolitik, wo er großen Veränderungsbedarf sieht:
"Über soziale Gerechtigkeit wird vor Wahlen viel geredet
und Geschenke an Familien werden versprochen, dabei sind Urteile
des Bundesverfassungsgerichts zur ungerechten Besteuerung von
Familien noch immer nicht umgesetzt und werdende Mütter werden
nur als Wirtschaftsfaktor gesehen. Hier gehört eine grundlegende
Änderung des Umgangs mit Familien vorgenommen.
Mit den im Bundestag vertretenen Parteien ist eine echte
Familiengerechtigkeit nicht zu machen.
Der ÖDP-Kandidat hofft für den Wahlkampf, dass er zu Veranstaltungen
und Podiumsdiskussionen eingeladen wird, um seine Positionen weiter
erläutern zu können:
"Von den anderen Parteien ist ja nichts Neues zu erwarten, also ist
die ÖDP mit ihrem Wahlprogramm eine interessante Option. Da wir
im Kreistag Ravensburg seit Jahrzehnten Fraktionsstärke haben, kann
die ÖDP im Wahlkreis Ravensburg nicht ignoriert werden.

23.03.2017

Bericht über die Kreishauptversammlung am 22 März

Zur 1. Kreishauptversammlung waren Mitglieder des Kreisverbandes am 22.03. im Gasthaus Gerbe in Amtzell zusammenkommen. Kreisvorsitzender Thomas Bergmann begrüßte die Anwesenden mit dem Hinweis, dass  die ÖDP, obwohl schon 35 Jahre alt, immer mit den aktuell wichtigen Themen den Menschen und Wählern die Möglichkeit bietet, sich abseits der Populisten und wirtschaftshörigen Parteien aufgehoben zu wissen und damit eine echte Alternative darstellt.
Neben der Bennenung von Kandidaten für die baden-württembergische
Delegiertenliste zu Bundesparteitagen ging es um den Rechenschaftsbericht der Kreisschatzmeisterin. Die Entlastung wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig gegeben und der KV sieht sich gut aufgestellt für das Bundestagswahljahr. Nun ist die vorrangige Aufgabe, Unterstützungsunterschriften zu sammeln. Nach dem offiziellen Teil blieb noch Zeit für Gespräche rund um die Themen Grundeinkommen, Familienpolitik und Wahlkampf.
Thomas Bergmann

17.01.2017

Bericht traditionelles Jahresessen 16 Januar

Für den 16. Januar hat der Vorstand des Kreisverbandes die Mitglieder zum traditionellen Jahresessen geladen. In gemütlicher Runde traf man sich im schönen Bio-Restaurant Adler in Vogt, fast mittig im Landkreis. Nach einer kurzen Rede des Kreisvorsitzenden Thomas Bergmann, in der er auf das Weingartener Mitglied Erika Eichwald einging, die im vergangenen Jahr für ihre Verdienste um Frieden und Ökumene mit der Martinusmedallie der Diozöse Rottenburg geehrt worden war und trotz ihres fortgeschrittenen Alters überaus aktiv ist, verging der Abend bei gutem Essen und mehr oder weniger politischen Gesprächen im Fluge.

Aktuelle Pressemitteilung des Landesverbandes

Volksantrag gegen CETA beendet

12.07.2017

Trotz hoher Zahl eingegangener Unterschriften ist der Volksantrag nicht von Erfolg gekrönt. Die endgültige Zahl Unterschriften wird noch ermittelt.
Am 1. Juli endete die Sammelfrist für den ersten Volksantrag in der baden-württembergischen Geschic...
 
 

Aktuelle Pressemitteilung des Bundesverbandes

Landwirtschaft zum Wohle aller – Mensch und Natur vor...

16.08.2017

Schimmer-Göresz (ÖDP): Glyphosat-Zulassung nicht verlängern!
Die EU-Kommission will im kommenden Monat  über die Zulassungsverlängerung des Pestizids „Glyphosat“...