TOP 1: Begrüßung, Tagesordnung, Feststellung Beschlussfähigkeit Begrüßung
Thomas begrüßte um 19.10 Uhr die Versammlung.
Norbert Rauh wurde erstmals in der Versammlung begrüßt.


TOP 2: Neues von Bundes- bzw. Landesparteitagen
Der Landesvorstand bleibt wie die letzten Jahre, Bernd Richter wurde für zum Ehrenvorsitzenden des Landesverbands ernannt. Einige junge Mitglieder waren da.
Vom Bundesvorstand war der neue Vorsitzende am Sonntag da und stellte sich vor.
Jan Altnickel ist neu im Landes und Bundesvorstand und stellte sich vor, ebenso Jan Högner.
Durch die Schnuppermitgliedschaft gewinnen wir viele neue Mitglieder, die jedoch nach einem Jahr wieder ausscheiden. Eine „Pflege“ der Neumitglieder wäre sinnvoll und könnte den Schwund reduzieren.
Mehr Demokratie stellte sich vor und bot an, bei passenden Veranstaltungen mit zu wirken. Junge Ökologen: 25 Mitglieder in BW.
Delegierte für den Bundesparteitag sind Walter Widler, Franz Weber, Andreas Quendt,
Thomas Bergmann ist Ersatzdelegierter beim Bundeshauptausschuss.
Am 26 Mai 2019 sind Europawahlen.
Haushaltsplan und Finanzplanung des Landes ist vernünftig eingesetzt.
Mitgliederentwicklung: im Land ist vom Höchststand 1150 auf 800 zurück gegangen.
Walter Widler berichtete vom Bundesparteitag in Aschaffenburg:
Dieser war geprägt von Vorstandswahlen mit langwierigen Diskussionen.
Die Internetseite wird neu gestaltet.


TOP 3: Rechenschaftsbericht 2017 Schatzmeisterin,
Elfriede Baur trug den Kassenbericht vor.
Die Prospekte wurden teilweise nicht ordnungsgemäß zugestellt, eine andere Möglichkeit wird gesucht.
Thomas fragte, ob der laufende Geschäftsbetrieb im Rahmen der anderen Jahre blieb. Elfriede bejahte dies.
Wolfgang Dieing fragte, was für Kosten bei der Kommunalwahl entstehen.


TOP 4: Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Schatzmeisterin
Am 26 Februar haben Franz Weber und Anton Benk die Kasse geprüft und die ordnungsgemäße Kassenführung bestätigt. Sie bedanken sich bei Elfriede Baur für die Arbeit und beantragen die  Entlastung der Kassiererin.


Die Versammlung stimmte einstimmig für die Entlastung der Kassiererin.
TOP 5: Wahl der Landesparteitagsdelegierten
Das Wahlergebnis ist in einem eigenem Protokoll erfasst.


TOP 6: Ausblick Richtung Wahljahr 2019; Kandidatensuche Kreistagswahlen
Wichtig ist, möglichst viele Kandidaten auf die Listen zu Stellen. Es können insgesamt 90 Kandidaten aufgestellt werden je nach Größe des Wahlkreises, mindestens die Anzahl der Sitze im Wahlkreis sollten aufgestellt werden.
Thomas wünscht, dass für jeden Wahlkreis ein „Koordinator“ für die Aufstellung der Kandidaten verantwortlich ist.
Er wird die Kandidaten der letzten Wahl anschreiben um sie für eine erneute Kandidatur zu gewinnen und die Mitglieder anschreiben.
Kreisspezifische Themen für die Wahl finden.
Wahlkreis Koordinatoren sind für
Bad Wurzach: Walter Widler
Isny: Anton Albrecht
Leutkirch: Bärbel Fischer (ist einverstanden, dass ihre Tel Nr an Interessenten geben wird)
Wangen: Elfriede, Andreas
Bad Waldsee: Thomas
Aulendorf: Franz
Vogt: Christa
Ravensburg: Erika?
Baienfurt:
Ravensburg: Sigfried Scharpf fragen


TOP 7: Terminplanung, aktuelles Thema (ÖPNV im Schussental)
Thomas bekam eine Anfrage, die Straßenbahn Weingarten - Ravensburg wieder aufzubauen. Christa sagte, dass die Vertaktung der Busse nicht passt. Nach ausführlicher Debatte befanden wir, dass dies ein ökologisches Thema ist, das zur Partei passt und wir für eine Schnellverbindung Baindt – Weingarten – Ravensburg, wie auch immer umgesetzt, sind. Günther sagte, dass die Kreiseigenen BOB mit der Elektrifizierung der Bahn ihre Basis verliert und hier ein neues Aufgabengebiet finden kann.


TOP 8: Ehrenamtsmesse im April 2019 in Ravensburg
Es ist eine Anfrage da, ob wir teilnehmen. Wir beschlossen, teilzunehmen.


TOP 9: Verschiedenes
4 August Gesprächsangebot und Verteilung von Silphie Setzlingen in Altshausen auf dem Rathausplatz
Walter Widler berichtete vom Vortrag über Bienen in Leutkirch.

Norbert Rauh berichtete, dass er in der Gemeinde Aitrach einbrachte dass die Wasserqualität der Aitrach schlecht ist weil Intensiv Landwirtschaft bis an das Flussufer ist.
Seine Beschwerden nimmt niemand ernst.
Bärbel fragte nach Informationen für Kandidaten.

Bericht über die Kreishauptversammlung am 22 März

Zur 1. Kreishauptversammlung waren Mitglieder des Kreisverbandes am 22.03. im Gasthaus Gerbe in Amtzell zusammenkommen. Kreisvorsitzender Thomas Bergmann begrüßte die Anwesenden mit dem Hinweis, dass  die ÖDP, obwohl schon 35 Jahre alt, immer mit den aktuell wichtigen Themen den Menschen und Wählern die Möglichkeit bietet, sich abseits der Populisten und wirtschaftshörigen Parteien aufgehoben zu wissen und damit eine echte Alternative darstellt.
Neben der Bennenung von Kandidaten für die baden-württembergische
Delegiertenliste zu Bundesparteitagen ging es um den Rechenschaftsbericht der Kreisschatzmeisterin. Die Entlastung wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer einstimmig gegeben und der KV sieht sich gut aufgestellt für das Bundestagswahljahr. Nun ist die vorrangige Aufgabe, Unterstützungsunterschriften zu sammeln. Nach dem offiziellen Teil blieb noch Zeit für Gespräche rund um die Themen Grundeinkommen, Familienpolitik und Wahlkampf.
Thomas Bergmann

Bericht traditionelles Jahresessen 16 Januar

Für den 16. Januar hat der Vorstand des Kreisverbandes die Mitglieder zum traditionellen Jahresessen geladen. In gemütlicher Runde traf man sich im schönen Bio-Restaurant Adler in Vogt, fast mittig im Landkreis. Nach einer kurzen Rede des Kreisvorsitzenden Thomas Bergmann, in der er auf das Weingartener Mitglied Erika Eichwald einging, die im vergangenen Jahr für ihre Verdienste um Frieden und Ökumene mit der Martinusmedallie der Diozöse Rottenburg geehrt worden war und trotz ihres fortgeschrittenen Alters überaus aktiv ist, verging der Abend bei gutem Essen und mehr oder weniger politischen Gesprächen im Fluge.

Die ÖDP ÖDP Ravensburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen